logosternreiter200

Interessenverband

in der Altmark e.V.

STERNREITEN

Unterkünfte suchen
Besuchen Sie uns auf der Pferd

 

WANDERreiten in der schönen Altmark

Ausritt im Nebel

Auf dieser Seite wollen wir Ihnen unsere schöne Altmark vorstellen und Ihnen die zahllosen Möglichkeiten für Wanderritte sowie die individuellen Übernachtungsmöglichkeiten für Roß und Reiter vermitteln. Auf der Seite "Unterkünfte" finden Sie vom Reiterhof über Pensionen bis zum Hotel für jeden das Richtige. Reiten in der Altmark.Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

DER VEREIN "STERNREITEN ALTMARK"

In der Interessengemeinschaft "Sternreiten in der Altmark" haben sich Reiterhofbesitzer, Hoteliers und andere Anbieter von Reiturlauben zusammengefunden, um gemeinsam den Reitsport in der schönen Altmark zu fördern durch Anlegen von ausgeschilderten und kartierten Reitwegen und deren Pflege, durch das gemeinsame Angebot von Unterkunft und Verpflegung und die gemeinsame Vermarktung dieser Leistung, beispielsweise durch gemeinsames Auftreten auf den reittouristisch wichtigen Messen mit einem Stand.

Sternreiter

Messestand

 

Die schöne Altmark

Wanderreiter

Zwischen der Elbe und der Grenze Niedersachsens erstreckt sich die Altmark. In der historischen Kulturregion gibt es eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen. Die ehemalige Kaiserresidenz Tangermünde, der Geburtsort des Baumkuchens Salzwedel oder die Städte Stendal, Havelberg, Osterburg oder Gardelegen machen die Altmark zu einer der ältesten Kulturlandschaften Deutschlands. Da die Altmark im Mittelalter Ausgangspunkt für die Erschließung der Gebiete an der Havel und der Spree war, gilt sie als die „Wiege Brandenburgs“ oder auch die „Wiege Preußens“.

 

Die hohe Anzahl an romanischen Back- und Feldsteinkirchen, historische Persönlichkeiten, wie Otto Fürst von Bismarck, Johann-Friedrich Danneil, Theodor Fontane und Johann-Joachim Winckelmann oder die vielen Wander- und Radwanderwege mit ihren radlerfreundliche Unterkünften machen die Region für jeden Besucher interessant.

 

Als Hochburg der traditionellen Pferdezucht bietet die Region für Pferde-/Reitinteressierte Europas längstes Reitroutennetz.

 

Arendsee

Strandbad

Das Strandbad Arendsee zeichnet sich durch weitläufige Liegewiesen, Sandstrand und einen schattenspendenden Baumbestand aus. All jenen die Spaß am Baden haben, steht eine 72 m lange Wasserrutsche zur Verfügung. Spielplätze, Beach-Volleyball-Anlagen, Tischtennis und eine Aqua-Volleyball-Anlage lassen keine Langeweile aufkommen. Wer einen besonderen Platz an der Sonne sucht, kann sich auf der im Jahr 2008 wieder errichteten Seetribüne niederlassen.

Tangermünde

Tangermuende

Ein Juwel aus Ziegelsteinen: Hier scheint die Zeit stehengeblieben zu sein. Krisen und Kriege sind an dieser Stadt fast spurlos vorbeigegangen und heute zeigt sich Tangermünde als die schönste Kleinstadt an der Elbe. Hunderte Fachwerkhäuser aus dem 17. Jahrhundert werden eingerahmt von prachtvollen Zeugnissen norddeutscher Backsteingotik.

Salzwedel

Salzwedel

Malerische Kopfsteinplastergassen, liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser und eindrucksvolle Backsteinbauten prägen das Salzwedeler Stadtbild. Einst nahe der innerdeutschen Grenze in einer Art Dornröschenschlaf verharrt, erblühte Salzwedel nach der Wiedervereinigung und trägt heute wieder die Bezeichnung Hansestadt und ist Mitglied im internationalen Hansebund der Neuzeit. 

 

Letzlingen

SchlossLetzlingen

Das malerisch gelegene Jagdhaus, welches sinnbildlich auch Hirschburg genannt wurde, verdankt seine Existenz der Jagdleidenschaft von Kurfürst Johann Georg von Brandenburg, der es zwischen 1559 und 1562 erbauen ließ. Zum letzten noch erhaltenen Hohenzollern-Schloss in Sachsen-Anhalt gehören heute neben dem Hotel die Schlosskirche, das Standesamt sowie das Restaurant Kaiserhof.

Apenburg

ApenburgBurganlage

Das reizvolle Dorf Apenburg, mit seinem malerischen Ortskern, liegt in der Kulturlandschaft der westlichen Altmark zwischen den Hansestädten Salzwedel und Gardelegen. Das Ortsbild wird geprägt durch die um 1351 erbaute Feldsteinkirche St. Johannis baptistae, die „Alte Burg“ mit ihrem ca 30 m hohen Turm und einigen sehr alten Fachwerkhäusern. Allsamt Gebäude, die Geschichte erlebbar machen.

Jerichow

JerichowKlostergarten

Das Kloster Jerichow ist ein altehrwürdiges Stift des Ordens der Prämonstratenser, die das Kloster in der Spätromanik aus vor Ort gefertigten Backsteinen erbauten. In dieser schlichten Schönheit und der weitgehend unveränderten Ausprägung liegt auch die Einmaligkeit der Anlage. Geist, Geschichte, Kunst und Schönheit bilden die Atmosphäre, die Sie erwartet.

 

 

KONTAKT

Schreiben Sie uns schnell und unkompliziert eine Nachricht:

 

NAME

EMAIL

NACHRICHT

 

Impressum

Abendstimmung Altmark

Angaben gemäß § 5 TMG:
Interessenverein Sternreiten in der Altmark e.V. Hauptstrasse 46
39596 Hohenberg-Krusemark

Postadresse:
Herr Eike Trumpf, Friedensstr. 9 39596 Hohenberg-Krusemark

weiterlesen

Datenschutz

Reitweg

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

weiterlesen

 

© Interessenverband Sternreiten in der Altmark e.V. 2018